Diary x About x Last x

Karnevalsex

Ja der liebe Karneval. Ist schon eine tolle Sache sich zu verkleiden. War in den letzten Tagen leider nicht on, weil ich mit meiner Truppe unterwegs war um Karneval zu feiern. Es ging am Samstag los in Köln. Sind mit dem Zug dorthin gefahren um endlich mal was zu erleben. [WIR = 3 Frauen, 5 Männer] War aufjedenfall eine feine Truppe und wir hatten ordentlich Spass. Nachdem wir in Köln ordentlich getrunken haben und jede Ecke und jeden Stand erforscht haben, war es erstmal Zeit für eine Pause. Und so saßen wir irgendwo in einer Kneipe und machten Party. Und wie es nunmal so auf Partys ist, hat man auch mal Kerle an der Leine. Und wie ich nunmal bin, lass ich nix anbrennen und mach alles mit. Und so tanzte ich mit 3 unbekannten aber doch sehr heißen Männern auf der Tanzfläche weiter in der Ecke, als mir einer unter meinen Rock ging und mich befummelte. Es gefiel mir natürlich, was erwartet ihr. Und sogleich zog ich meinen Tanga aus und steckte ihn in meine Tasche. Mann 1 befummelte mich weiter unterm Rock und streichelte sanft meine Oberschenkel. Mann 2 ging unter mein Top und streichelte meine Titten. Mann 3 hat gar nix davon mitbekommen und wollte was zu trinken holen. Und so tanzte ich mit 2 Männern auf der Tanzfläche weiter hinten in der Ecke, wo uns kaum einer sah und ließ mich verwöhnen. Mann 1 befummelte mich immer weiter und steckte dann 4 Finger rein, das Gefühl hatte ich jedenfalls, ich hielt mich an Mann 2 fest, der jedoch steckte weitere 2 Finger rein und sie steckten sie so tief rein wie es nur ging. Ich war schon wieder so geil drauf und sofort feucht. Ich hatte das Gefühl das ich auslaufe, selbst jetzt beim Schreiben kribbelt es an meiner Fotze. Das nenn ich einen Karneval. Als sie genug rumgefingert haben, merkte ich nur noch, wie Mann 1 seinen Schwanz rauszog und von hinten reindrang. Er war die ganze Zeit hinter mir. Er stoß so feste in meinen Arsch rein, das ich kurz laut aufstöhnen musste. Seine Hoden klatschten richtig an meine Arschbacken, dann holte Mann 2 seinen Schwanz raus und dran vorne rein und da stand ich nun zwischen diese beiden und sie ficken mich von vorne und hinten. Ein tolles Erlebnis. Mann 1 konnte aber aufjedenfall besser zustoßen. Oder vielleicht lag es daran, das ich es lieber von hinten mag. Wir gingen tiefer in die Ecke rein, damit uns auch keiner bemerkt. Mann 2 stoß so feste zu, das meine Fotze schon weh tat, aber es war geil. Nachdem beide dann ordentlich zugestoßen haben, kniete ich mich hin und nahm beide Schwänze in die Hand und leckte dran rum, währendessen hatte jeder von ihnen einer meiner Titten in der Hand und drückte drauf rum, was mich wirklich geil macht. Mann 2 ging dann wohla uf Toilette und ich wollte nochmal von hinten durchgevögelt werden, also streckte ich ihm meine Arschbacken aus und er drang ohne irgendwelche Zärtlichkeiten ein und stoß so feste zu, das ich nur noch seine Hoden klatschen hören konnte. Ich glaube das ging ziemlich lange so. Aber es war geil. UNd ich freute mich schon auf den Rest des Wochenendes. Beitrag 1 ist fertig.
4.2.08 18:18


Werbung


Karnevalsex 2

Eintrag 2, nach diesem tollen Erlebnis gab es danach an dem Abend nur weitere Zungenspielchen mit anderen Männern, aber nix interessantest. Der nächste Tag, der Sonntag, war auch endgeil. Wir waren unterwegs nach Hause mit dem Zug. Und so saßen wir dort in diesem Vierer und redeten, lachten und machten halt Party. Es dauerte noch bis wir endlich zu Hause ankamen. Irgendwann musste ich auf Toilette, als ging ich mal kurz schnell hin. Ich war gerade fertig und war mir dabei die Hose hochzuziehen, als die Tür aufging. Ich Tollpatsch hab die Tür natürlich nicht zu gemacht, aber das war im Nachhinein überhaupt nicht schlimm. Da stand er dann, ca. 35 Jahre alt und hieß Stefan, soweit ich mir das merken konnte. Er entschuldigte sich und ich wollte an ihm vorbei raus, als er mich an der Hand festhielt und mich dann küsste. Ich liebe ältere Männer, die wissen einfach wie es geht. Er zog die Tür hinter sich zu und schloss sie, dann zog er meine Hose runter und fragte mich wie alt ich denn wäre, ich war erstmal schockiert, sagte ihm, das ich 18 bin und was er denn wollte. Ne schnelle Nummer war seine Antwort und ich konnte einfach nicht anders. Hab das Gefühl ich bin süchtig nach Sex. Wir zogen uns gegenseitig aus und küssten uns. Es war ziemlich eng für 2 Personen, aber umso geiler. Er ließ den Klodeckel sinken, ich stezte mich drauf, spreizte meine Beine, er kniete vor mir, meine Beine auf seiner Schuler, er zog meine Fotze auseinander und leckte dran rum, dann nahm er zwei Finger steckte sie rein, und zwei andere und steckte sie in das andere Loch. Und küsste mich weiter dabei, dann zog er sie wieder raus und steckte mir sie in den Mund. Ich schmeckte meinen Fotzensaft und wurde noch geiler und feuchter. Ich hatte das Gefühl als ob ich auf den Boden gepinkelt hätte, so feucht war es schon, er machte mich noch geiler und massierte meine Brüste und saugte an den Brustwarzen, dann holte er sich einen runter und bevor es zu spritzen began, steckte er ihn rein und ließ ihn einfach so drinne. Er nahm mich auf seinen Arm, seinen Schwanz immer noch in mir drin und wir drehten uns auf der Toilette, das er sitzen konnte und ich kreiselte mich nun auf seinem Schwanz und ging leicht hoch und wieder runter und dann immer schneller. Dann stand ich auf, drehte mich um und streckte ihm meinen Arsch aus. Er zog meine Backen soweit wie es ging auseinander und leckte überall rum, dann zog er mein Arschloch auseinander und versuchte mit seiner Zunge einzudringen. Dann setzte ich mich auf ihn und er drang mit seinem Schwanz ein und vorne steckte er noch Finger rein und spielte mit den Fingern soviel rum, das es wehtat. Wir haben gar nicht bemerkt wie laut wir eigentlich waren, als es plötzlich klopfte. Sofort nahm er die Finger raus, aber der Schwanz blieb drinne. Ich kreiste nocheinmal rum und nach paar Sekunden zog er ihn raus. Wir zogen uns an und entschuldigten uns draußen bei einer älteren Dame, und Stefan meinte nur was von, meiner Tochter ging es schlecht. Tochter ist gut. Ich 18 und er 35. Wieso gibt es nicht noch mehr von solchen geilen Männern?
4.2.08 18:36


Sexblog's gesucht!

Ich suche Menschen, die einen ähnlichen Blog führen wie ich. Über Informationen und Adressen würde ich mich freuen. Bitte dringenst um weitere Partner die sowas durchmachen wie ich. Wenn einer von meinen Lesern eine kennt, sagst sie mir bitte per Kommentar! Vielen Dank schonmal im Voraus.
4.2.08 18:43





Pure
Geilheit!

Credits : Design x Bild
Gratis bloggen bei
myblog.de